Zur desktop Version wechseln ja nein
Zur mobilen Version wechseln ja nein
FAQ

FAQ

Was kosten Implantate?

Die Kosten einer Implantatbehandlung sind von diversen Faktoren abhängig. Dazu gehören der medizinische Befund, die genaue Behandlungsmethode. Die Frage der Kosten kann somit nicht pauschal beantwortet werden. Jedoch beraten wir Sie natürlich gerne in einem persönlichen Gespräch, um  eine individuelle Kosteneinschätzung  mit Ihnen zu erarbeiten.

Wie oft sollte ich zur Prophylaxe kommen?

In der Regel sollte eine Prophylaxe im Abstand von 3-6 Monaten durchgeführt werden. In Einzelfällen auch in kürzeren Abständen.

Wozu sollte ich ein Bonusheft führen?

In einem Bonusheft wird der regelmäßige Zahnarztbesuch dokumentiert. Wird dies gut geführt, können Sie bares Geld sparen. Häufig erhalten Patienten mit einem Bonusheft höhere Zuschüsse von der jeweiligen Krankenkasse. Es muss mindestens ein Nachweis der letzten fünf Jahre vorgelegt werden, in denen geregelte Besuche beim Zahnarzt stattgefunden haben.

Kann Mundgeruch vom Magen kommen?

Grundsätzlich ja. Es kann aber auch andere Ursachen haben, wie z.B. Parodontitis, ungenügende Mundhygiene oder Karies. Hierzu vereinbaren Sie am besten einen Termin mit Ihrem HNO- oder Zahnarzt.

Wie oft sollte die zahnärztliche Untersuchung durchgeführt werden?

Durch einen regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt können schmerzhafte und kostenintensive zahnmedizinische Behandlungen vermieden werden. Wir empfehlen jedem Patienten zweimal im Jahr eine Kontrolluntersuchung bei uns durchzuführen. Wir arbeiten mit Herz und Hand, davon sollten auch Ihre Zähne profitieren.

Kann ich bei Zahnschmerzen sofort in Ihre Praxis kommen?

Selbstverständlich dürfen Sie bei akuten Zahnschmerzen zu uns kommen. Bitte planen Sie hier etwas Wartezeit ein. Am besten rufen Sie einfach kurz in unserer Praxis an. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 02404 20174. Dadurch können wir Ihnen die Wartezeit verkürzen.

Welche Füllungen bietet unsere Praxis an?

Kleinere Löcher (kariöse Läsionen) werden bei uns hauptsächlich mit dentiadhäsiven Composite-Füllungen behandelt. Größtenteils in einer Mehrschichttechnik. Bei diesen Füllungen handelt es sich um hochwertige keramikverstärkte Kunststofffüllungen in der Farbe Ihrer Zähne. Sie werden fest im Zahn „verklebt“. Hier ist eine Zuzahlung notwendig, da ein erhöhter Aufwand anfällt. Auf Wunsch ist natürlich auch eine Zementfüllung möglich – dabei werden die Kosten von der Krankenkasse getragen.

Was ist eine 3D-Wurzelbehandlung?

Bei der 3D-Wurzelbehandlung wird ein erwärmtes  Material (Guttapercha) für die Füllung verwendet. Das heißt, die im Zahn befindlichen Wurzelkanäle und deren mikrofeine Auswuchtungen, netzförmige Verbindungen und Seitenäste werden mit dieser Behandlungstechnik gefüllt. Dadurch gewährleisten wir Ihnen eine optimale Anpassung der Füllmasse. Für weitere Informationen über dieses komplexe Thema vereinbaren Sie am besten einen Termin für ein Beratungsgespräch mit unserer Fachärztin für Endodontologie.

Leiden Sie unter Kiefergelenkbeschwerden?  Was genau versteht man unter CMD ?

Eine häufig auftretende Erkrankung des Kauorgans ist die sogenannte „Craniomanibuläre Disfunktion“, kurz CMD. Die Symptome dieser Erkrankung sind eingeschränkte Kieferöffnung, Knacken oder Reiben der Kiefergelenke beim Öffnen oder Schließen des Mundes, Schmerzen im Kopf, Nacken, Gesicht, Schulter oder Rücken, Kopfschmerzen. Eine Therapiemöglichkeit hierfür ist eine individuell hergestellte Schiene nach DIR System.

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Der Hauptverursacher von Karies und Parodontitis ist bakterieller Zahnbelag. Nicht immer kommt die gewissenhafte Zahnpflege dagegen an. Deshalb gibt es die professionelle Zahnreinigung – kurz PZR. Bei der Behandlung entfernt das extra dafür ausgebildete zahnmedizinische Personal sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien. Damit werden Karies und Zahnbetterkrankungen effektiv vorgebeugt.